Anfangs-Zauber

anfang

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.“ (Hermann Hesse)

Hier 10 Tipps für Dich

  1. Lass‘ Deinen Wunsch in Deinen Gedanken zu!
  2. Erstell‘ eine Plattform/Homepage, auf denen Du Deine Werke zeigst
  3. Sei‘ präsent in den Sozialen Netzwerken
  4. Arbeite nur für Dich!
  5. Hab keine Angst vorm Scheitern! Doch hab‘ sie – sie ist ganz normal. 🙂 Aber lass sie nicht übermächtig groß werden! Habe sie im Hinterkopf und seit mutig!
  6. Alle Erfahrungen sind wunderbar und bringen Dich weiter!
  7. Bringe den inneren Kritiker zum Schweigen!
  8. Netzwerke! Finde Gleichgesinnte und tausche Dich aus!
  9. Setze Dir konkrete Ziele!
  10. Beginne Jetzt! denn…Der Weg ist das Ziel

So oft fragt ihr mich, Eva wann hast Du angefangen? Was hast Du als erstes getan? Wie baue ich mir eine Selbstständigkeit auf? 🙂 Heute soll es genau darum gehen, um den Anfang.

1) Lass‘ Deinen Wunsch in Deinen Gedanken zu

Irgendwo schlummert die Idee, der Traum in Dir. Es sind Momente oder Bilder, die in Deinem Bewusstsein aufsteigen. Sie sind wie ein zartes Pflänzchen. Woher kommt der Impuls und der Wunsch nach Selbstverwirklichung? Ich glaube, er kommt von ganz tief – aus deinem Herzen. In stillen Momenten zeigt sich das difuse Bild eines Wunsches! Spür dem mal nach!

Das Schöne daran ist, Wünsche sind absolut berechtigt! Es gibt zwar keine Erfüllungsgarantie ABER, und das finde ich viel wichtiger, sie dürfen gedacht und ausgesprochen werden. Es darf sogar nach ihnen gelebt werden 🙂 Denn sie motivieren Dich, machen Dich froh und das ist der beste Nähboden für Deine kreative Arbeit!

Also, wir halten fest: zu Beginn haben wir den Wunsch der Selbstverwirklichung. Denke ihn weiter und male ihn Dir in bunten Bildern und Gefühlen aus.

2) Erstell‘ eine Homepage, auf denen Du Deine Werke zeigst

Ich weiß gar nicht genau, wann ich angefangen habe. Bei meiner „Über Mich“ Seite könnt ihr euch noch genauer in meinen Werdegang einlesen. Aber ganz konkret habe ich vor 3 Jahren meine Homepage gebaut, weil ich meine Filme und Fotografien der Welt zeigen wollte.

3) Sei‘ präsent in den Sozialen Netzwerken

Dazu habe ich meine Facebook-Seite ins Leben gerufen, damit ihr auch auf meine Werke aufmerksam werden könnt. Instagram kam dann dieses Jahr dazu. Denn Filme und Fotografien sind wundervolle Arbeiten, die gezeigt werden wollen. Also gib‘ ihnen eine Plattform.

4) Arbeite nur für Dich!

Bei euren Fragen spüre ich förmlich die Energie, die fließen möchte. Viele von euch überlegen sich mit ihrer Leidenschaft Selbstständig zu machen: Nur für sich selbst zu arbeiten. Nicht für einen großen Konzern oder für eine kleine Agentur-Klitsche (Da spreche ich aus eigener ganz persönlichen Erfahrung)! Sondern für sich selbst zu arbeiten und sich entfalten zu können.

5) Hab keine Angst vorm Scheitern!

Doch natürlich hast Du sie. Das ist ganz normal. Behalte sie auch gerne im Hinterkopf, sie prüft Deine Ideen. Aber lass Sie nicht übermächtig groß werden und sag ihr auch mal sie soll den Mund halten!

6) Alle Erfahrungen sind wunderbar und bringen Dich weiter!

Durch jede Erfahrung kommst Du weiter, vermeintliche Fehler entstehen nur durch herrschende Unklarheiten in Dir selbst. Aber das wunderbare ist, Du wirst immer klarer in dem was Du tust und un willst. Sie es als Prozess und warte nicht auf den Moment, bis alles perfekt zu sein scheint!

7) Bringe den inneren Kritiker zum Schweigen!

Wer kennt ihn nicht? Er bewertet alles was Du tust, denkst und getan hast. Werde Dir über ihn bewusst und bedanke Dich bei ihm für seine Arbeit. Aber in kreativen Prozessen soll er ruhig sein! Denn da bringen seine Zweifel einfach nichts…

8) Netzwerke! Finde Gleichgesinnte und tausche Dich aus!

Zu Beginn fühlt man sich alleine gelassen und weiß gar nicht an wen man sich mit seinen Fragen richten kann. Und Fragen, die hat man immer und immer wieder! Umso wichtiger ist es, mit anderen darüber zu sprechen. Überlege wen kenne ich, der in einer Sache besonders gut ist und trau Dich zu fragen!

9) Setze Dir konkrete Ziele!

Das hast Du schon gemacht, als Du Dir Deinen Wunsch ausgemalt hast. Jeden Tag danach zu arbeiten, das ist Dein konkretes Ziel!

10) Beginne Jetzt! denn…Der Weg ist das Ziel

Es ist ein Weg und ich denke, wirklich bereits der Weg ist das Ziel. Eine Bekannte meinte zu mir: „Eva, Du wirst erfolgreich sein!“ Darauf antwortete ich: „Ich fühle mich bereits sehr erfolgreich! Denn ich lebe meine kreative Energie jetzt! Sobald ich einen Impuls habe, setze ich ihn um. In diesen Momenten bin ich im Flow und ganz bei mir. Das macht mich glücklich. Und zwar jetzt schon und nicht erst irgendwann.

Beginne also Jetzt! Jetzt, einfach jetzt 🙂 Beginne nicht erst wenn Du denkst, dass Du fertig bist! Sondern beginne und wachse täglich an Deinen Aufgaben und Feedbacks, die Du erhälst! Viel Freude und Flow 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s